Musikhandschriften

 

An Musikhandschriften verwahrt die Staatliche Bibliothek insgesamt 34 Bände. Allerdings handelt es sich hierbei überwiegend um – oft recht umfangreiche – Sammelhandschriften, weshalb die Zahl der Werke ein Vielfaches beträgt. Herausragende Stücke sind neben dem Opern-Autograph der Wilhelmine von Bayreuth ("Argenore", VI g 44) mehrere großformatige Chorbücher aus der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts
(VI g 12, VI g 14, VI g 15, VI g 16, VI g 17, VI g18, VI g 20, VI g 23, VI g 28-1 ; VI g 28-2, VI g 32). Hinzu kommen  noch einige recht bedeutende italienische Opern- und Kantaten-Manuskripte des 17. Jahrhunderts.

Die wissenschaftliche Verzeichnung der Stücke erfolgte im Rahmen des Répertoire International des Sources Musicales (RISM) - Arbeitsgruppe Deutschland e.V. in der Bayerischen Staatsbibliothek München.


  

  

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 10.00 - 17.00 Uhr
Do.       10.00 - 18.00 Uhr



Kataloge